Unverzinsliche Schatzanweisungen ("Bubills")

Steckbrief

Laufzeit: 12 Monate

Ertrag: Differenz aus Nennwert und Kaufpreis

Rückzahlung: zum Nennwert

Kursrisiko: sehr gering

Emittentenrisiko: sehr gering

Unverzinsliche Schatzanweisungen (Bubills) sind die Geldmarktpapiere des Bundes. Sie haben eine Laufzeit von bis zu einem Jahr. 2017 bis 2019 wurden ausschließlich Bubills mit 6 Monaten Laufzeit neu emittiert und teilweise aufgestockt. Als Reaktion auf den kurzfristig spürbar höheren Covid-19-bedingten Finanzierungsbedarf werden seit dem zweiten Quartal 2020 im Monatsrhythmus wieder Bubills mit 12 Monaten Laufzeit begeben. Die Neuemission der Bubills mit 6 Monaten Laufzeit wurde ab dem dritten Quartal 2020 eingestellt. Der Bund bietet stattdessen über jeweils fünf Aufstockungen der 12-Monats-Bubills bis zu ihrer Fälligkeit nun monatlich insgesamt sechs Restlaufzeiten zwischen 3 und 12 Monaten, darunter auch 6 Monate, an. Dieses Emissionsmuster der Bubills mit 12 Monaten Ursprungslaufzeit wird auch 2021 fortgeführt.

Anteil der Unverzinslichen Schatzanweisungen an der aktuell umlaufenden Bundesschuld

Primärmarkt

Die Geldmarktpapiere des Bundes mit einer Ursprungslaufzeit von 12 Monaten bilden ein wesentliches Element im jährlichen Emissionsplan des Bundes. Mit ihnen kann der Bund von allen Bundeswertpapieren am flexibelsten auf einen sich kurzfristig ändernden Finanzierungsbedarf reagieren.

Mit dem Ansatz, ab dem Jahr 2017 ausschließlich 6-Monats-Bubills zu emittieren, kehrte der Bund im Geldmarktbereich zu seiner bis 2008 praktizierten Emissionsstruktur zurück. Aufgrund des kurzfristig gestiegenen Finanzierungsbedarfs des Bundes bedingt durch Covid-19 wurde die Auktionsplanung der Geldmarktpapiere am stärksten modifiziert. Das Emissionsvolumen der Sechs-Monats-Bubills wurde erst erhöht und ab dem dritten Quartal 2020 wurden sie nicht mehr emittiert.

Stattdessen werden seit April 2020 wieder Bubills mit 12-monatiger Laufzeit monatlich neu emittiert. Sie werden seither nach einem, drei, sechs, sieben und neun Monaten aufgestockt. Seit dem 20. April 2020 kommen auch Multi-ISIN-Auktionen zum Einsatz, die der Bund bereits bei inflationsindexierten Bundeswertpapieren etabliert hat.
2021 wird dieser Rhythmus mit monatlichen Neuemissionen und Aufstockungen der Zwölf-Monats-Bubills fortgesetzt: Es sind nahezu jeden Monat Aufstockungen der Bubills mit elf-, neun-, sechs-, fünf- und dreimonatiger Restlaufzeit geplant.

Das Emissionsvolumen der Bubills erhöht sich damit von 181 Mrd. € in 2020 um rund ein Viertel auf 241 Mrd. € 2021. Ihr Anteil entspricht nun 51 % des gesamten Auktionsvolumens, nach 45 % am Emissionsvolumen (Auktionen und Syndikate) 2020.

Anteil unverzinslicher Schatzanweisungen am Emissionsvolumen 2021

Im Gegensatz zu den bereits im Emissionskalender für das Gesamtjahr fix festgelegten Auktionsvolumen der Geldmarkt- und der nominalverzinsten Bundeswertpapiere werden die Auktionsvolumen der inflationsindexierten hier erst unmittelbar vor ihrer Begebung dargestellt. Ihr Anteil steigt also im Jahresverlauf mit jeder neu erfolgten Emission weiter an (wodurch die Anteile der klassischen Bundeswertpapiere in der Grafik leicht zurückgehen). Ebenso fließen die Emissionsvolumen aus Syndikaten und die Aufstockungen von konventionellen Zwillingen grüner Bundeswertpapiere in den Eigenbestand des Bundes erst am Begebungstag ein. Sie erhöhen das Emissionsvolumen - nicht aber das Auktionsvolumen.

Sekundärmarkt

Der Anteil der Unverzinslichen Schatzanweisungen an den umlaufenden Bundeswertpapieren lag zum Jahresende 2020 bei 113,5 Mrd. €. Das entspricht einem Anteil von etwa 8 % am Volumen aller ausstehenden Bundeswertpapiere (inkl. inflationsindexierte Bundeswertpapiere) und beträgt damit mehr als das 7-fache des Vorjahresniveaus. Ihr Anteil am Handel mit allen Bundeswertpapieren hat sich von 3 % auf 10 % bzw. 116 Mrd. € in 2019 auf einen Rekordwert von 421 Mrd. € in 2020 mehr als verdreifacht.

Aktuell umlaufende Unverzinsliche Schatzanweisungen

Anleihe Fälligkeit Kupon Umlaufend Letzte Emission ISIN
Kein Wertpapier gefunden.
12M Bubill 09.06.2021 - 19.500 Mio. € 01.03.2021 DE0001030229
12M Bubill 28.07.2021 - 19.500 Mio. € 06.04.2021 DE0001030237
12M Bubill 25.08.2021 - 18.500 Mio. € 03.05.2021 DE0001030245
12M Bubill 29.09.2021 - 12.500 Mio. € 19.04.2021 DE0001030252
12M Bubill 27.10.2021 - 11.500 Mio. € 12.04.2021 DE0001030260
12M Bubill 24.11.2021 - 9.000 Mio. € 10.05.2021 DE0001030278
12M Bubill 15.12.2021 - 7.000 Mio. € 01.03.2021 DE0001030328
12M Bubill 19.01.2022 - 10.000 Mio. € 06.04.2021 DE0001030336
12M Bubill 23.02.2022 - 11.000 Mio. € 03.05.2021 DE0001030344
12M Bubill 23.03.2022 - 7.000 Mio. € 19.04.2021 DE0001030351
12M Bubill 21.04.2022 - 4.000 Mio. € 26.04.2021 DE0001030369

Die Emissionsbedingungen für Unverzinsliche Schatzanweisungen sind in den Wertpapierstammdaten nach einem Klick auf die jeweilige ISIN abrufbar.