Bietergruppe Bundesemissionen

Die Bietergruppe Bundesemissionen setzt sich aus Kreditinstituten zusammen, die von der Finanzagentur als Teilnehmer für die Auktionen von Bundeswertpapieren zugelassen wurden.

Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist ein Sitz in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), in der Schweiz oder dem Vereinigten Königreich. Darüber hinaus sind die Anforderungen der Tenderverfahrensregeln zu erfüllen und die Bedingungen des BBS zu akzeptieren:

Verfahrensregeln für Tender bei der Begebung von Bundeswertpapieren

Besondere Bedingungen der Deutschen Bundesbank für Auktionen von Bundeswertpapieren über das Bund Bietungs-System

Grundsätzlich können alle in der EU, dem EWR, der Schweiz oder dem Vereinigten Königreich ansässigen Kreditinstitute und Wertpapierfirmen Mitglied der Bietergruppe werden. Die Anforderungen für eine Mitgliedschaft sind sehr liberal ausgestaltet.

Insgesamt verfolgt der Bund bei der Ausgestaltung seines Emissionsprozesses gegenüber den Bieterbanken einen sehr liberalen Ansatz. So muss ein Kreditinstitut, um Mitglied der Bietergruppe zu bleiben, lediglich mindestens 0,05 % der in einem Kalenderjahr in den Tendern insgesamt zugeteilten und laufzeitabhängig gewichteten Emissionsbeträge übernehmen. Mitglieder, die diese Mindestübernahme nicht erreichen, scheiden am Jahresende aus der Bietergruppe aus.

Die Rangliste

Entsprechend ihrer Zuteilungen in den Auktionen werden die Namen der Bieterbanken halbjährlich in Ranglisten veröffentlicht. Dabei werden die einzelnen Emissionen nach Kapitalbindungsdauer gewichtet.

Für die Mitglieder der Bietergruppe wird halbjährlich eine Rangliste nach der Höhe ihrer Anteile am zugeteilten gewichteten Emissionsvolumen ohne Nennung der Anteilssätze veröffentlicht. 

Zurzeit gehören 36 Kreditinstitute der Bietergruppe an. Die folgende Reihenfolge entspricht den im ersten Halbjahr 2020 übernommenen gewichteten Zuteilungsbeträgen.

 

1 HSBC 19 Helaba
2 Commerzbank 20 NatWest
3 Bank of America 21 Rabobank
4 UniCredit 22 Landesbank Baden-Württemberg
5 BNP Paribas 23 Société Générale
6 Deutsche Bank 24 Scotiabank
7 J.P.Morgan 25 Intesa Sanpaolo
8 DZ Bank 26 UBS
9 Goldman Sachs 27 Norddeutsche Landesbank
10 Crédit Agricole 28 Jefferies
11 Barclays 29 ING
12 Danske Bank 30 ABN AMRO
13 Morgan Stanley 31 Bankhaus Lampe
14 Citigroup 32 Natixis
15 Nomura 33 Nordea
16 Mizuho 34 Oddo BHF
17 DekaBank 35 Banco Bilbao Vizcaya Argentaria
18 Bayerische Landesbank   Banco Santander

Gewichtungsfaktoren

Für die Rangliste werden die Zuteilungen in den Auktionen gemäß der letzten Bekanntmachung vom 10. Dezember 2014 nach Restlaufzeiten der Bundeswertpapiere gewichtet:

 

Instrument Restlaufzeit Gewichtungsfaktor
Geldmarktinstrumente 3 Monate   0,25
  6 Monate   0,5
  9 Monate   0,75
  12 Monate   1
Kapitalmarktinstrumente 1-3 Jahre   2
  3-7 Jahre   5
  7-15 Jahre 10
  15-25 Jahre 15
  25-35 Jahre 20

Die Gewichtungsfaktoren bleiben für mindestens ein Kalenderjahr unverändert und gelten sowohl für nominale als auch für inflationsindexierte Wertpapiere im entsprechenden Restlaufzeitsegment. Sie tragen den unterschiedlichen Kapitalbindungen sowie laufzeitbedingt variierenden Zinsänderungsrisiken der verschiedenen Wertpapiergattungen näherungsweise Rechnung.

Übersicht der aktuell 36 Mitglieder der Bietergruppe Bundesemissionen