Bundeswertpapiere

Bundeswertpapiere werden mit Ursprungslaufzeiten von 12 Monaten bis hin zu 30 Jahren regelmäßig begeben. Dadurch bilden permanent über ca. 80 sich im Umlauf befindende, hoch liquide handelbare Bundeswertpapiere eine nahezu vollständige nominale Renditekurve. 

Laufzeiten und Volumina

Bundeswertpapiere decken ein Laufzeitenspektrum von einem halben bis hin zu 30 Jahren ab. Die Kapitalmarktpapiere erreichen nach Erstemission im Auktionsverfahren sowie mehreren Aufstockungen Volumen von ca. 15 bis 30 Mrd. Euro.

Im Geldmarktsegment werden die Unverzinslichen Schatzanweisungen (Bubill) im Regelfall mit einer Laufzeit von 12 Monaten begeben und im Anschluss je nach Bedarf mehrere Male aufgestockt. Dabei erreichen die Bubills ein Volumen zwischen 15 und 25 Mrd. €.
Das Kapitalmarktangebot beginnt bei den Bundesschatzanweisungen (Schätze) mit Laufzeiten von 2 Jahren. Bundesobligationen (Bobls) weisen Fälligkeiten von 5 Jahren und die Bundesanleihen (Bund) traditionell von 10 und 30 Jahren auf. 2020 kamen ergänzend Fälligkeiten von 7 und 15 Jahre hinzu. Seit 2006 bereichern inflationsindexierte Bundeswertpapiere (ILB, umfassend Bobl/€i und Bund/€i) mit Ursprungslaufzeiten von 5 bis hin zu 30 Jahren das Produktangebot des Bundes. Im September 2020 wurde die erste 10-jährige Grüne Bundesanleihe begeben, weitere Grüne Bundeswertpapiere in den klassischen Laufzeitsegmenten folgten.

Bundeswertpapiere werden als Einmalemissionen grundsätzlich im Auktionsverfahren platziert. Insbesondere die konventionellen Bundeswertpapiere im Kapitalmarktbereich werden bereits zur Neuemission mit hohen Volumen begeben, welche in der Folge durch mehrere Aufstockungen auf jeweils etwa 15 bis teilweise bis zu 40 Mrd. Euro erhöht werden. Mit den Aufstockungen soll einerseits eine hohe Liquidität der Papiere im Sekundärmarkt selbst gewährleistet werden. Andererseits trägt der Bund dadurch ihrer für viele Investoren wichtigen Lieferbarkeit für die Futures-Kontrakte am hoch liquiden Terminmarkt sowie ihrer bedeutenden Rolle am ebenfalls sehr liquiden Repo-Markt Rechnung.

Ausstattungsmerkmale

Alle börsengehandelten nominalverzinslichen Bundeswertpapiere sind durch eine fixe Laufzeit mit Rückzahlung zum vollen Nennwert bei Fälligkeit sowie jährliche, feste Zinszahlungen gekennzeichnet.

Wesentliche Charakteristika der meisten Bundeswertpapiere sind ihre festen Laufzeiten und festen Verzinsungen – so bspw. bei Schätzen, Bobls und Bunds sowie ihren grünen Zwillingen. Inflationsindexierte Bundeswertpapiere bieten ebenfalls einen festen (realen) Kupon. Nominale Verzinsung und Tilgung sind hier jedoch an einen Inflationsindex im Euroraum gekoppelt. Bei Bubills handelt es sich hingegen um Diskontpapiere. Die Emission sämtlicher Bundeswertpapiere erfolgt urkundenfrei in Form von Wertrechten.

Allen Bundeswertpapieren gemein ist ihre Deckungsstockfähigkeit, Mündelsicherheit und Notenbankfähigkeit. Rückzahlungen erfolgen stets zum Nennwert, bei inflationsgeschützten Bundeswertpapieren zum um die Inflationsindexierung angepassten Nennwert. Vorzeitige Rückzahlungen durch Kündigung oder Auslosung seitens des Emittenten sind nicht vorgesehen. Die Stückelung beträgt 0,01 Euro und die Zinsberechnung erfolgt nach den gängigen Methoden actual/actual gemäß ICMA bei den Kapitalmarktpapieren bzw. actual/360 bei den Geldmarktpapieren.

Anteile der umlaufenden Bundeswertpapiere: 2016 und 2021

Bubill 6M = Unverzinsliche Schatzanweisungen des Bundes über 6 Monate
Bubill 12M = Unverzinsliche Schatzanweisungen des Bundes über 12 Monate
Schatz = Bundesschatzanweisungen
Bobl = Bundesobligationen
Bund7 = 7-jährige Bundesanleihen
Bund10 = 10-jährige Bundesanleihen

Bund15 = 15-jährige Bundesanleihen
Bund30 = 30-jährige Bundesanleihen
Green = Grüne Bundeswertpapiere
ILB = inflationsindexierte Bundeswertpapiere

Die relativen Anteile der einzelnen handelbaren Bundeswertpapiere, die zusammengenommen nahezu die gesamte Bundesschuld ausmachen, haben sich im 5-Jahres-Rückblick insbesondere aufgrund der signifikanten Ausweitung des Emissionsvolumens ab 2020 verändert. Kurzfristig zunehmende Bedeutung erlangten die Geldmarktpapiere. Zudem wurde das 7- und das 15-jährige Laufzeitsegment eingeführt. Bis auf die 30-jährige Bundesanleihe gingen die Anteile der klassischen Kapitalmarktpapiere ebenso wie der inflationsindexierten zurück. Seit dem Markteintritt im Jahr 2020 mit einer 10-jährigen Grünen Bundesanleihe wurde das Segment der Grünen Bundeswertpapiere um eine Grüne Bundesobligation, eine weitere 10-jährige Grüne Bundesanleihe sowie eine 30-jährige Grüne Bundesanleihe erweitert, sodass nun bereits 4 Punkte auf der Grünen Bundkurve besetzt werden konnten.

Aktuelle Benchmarkanleihen des Bundes

Wertpapier Fälligkeit Kupon Umlaufend Letzte Emission ISIN
Konventionelle Wertpapiere
Schatz 15.12.2023 0,00 % 15,0 Mrd. € 04.01.2022 DE0001104867
Bobl 16.04.2027 0,00 % 4,0 Mrd. € 18.01.2022 DE0001141851
Bund10 15.02.2032 0,00 % 4,0 Mrd. € 05.01.2022 DE0001102580
Bund30 15.08.2052 0,00 % 9,0 Mrd. € 12.01.2022 DE0001102572
Grüne Wertpapiere
Bobl/g 10.10.2025 0,00 % 5,0 Mrd. € 04.11.2020 DE0001030716
Bund/g10 15.08.2031 0,00 % 6,5 Mrd. € 20.10.2021 DE0001030732
Bund/g30 15.08.2050 0,00 % 6,0 Mrd. € 11.05.2021 DE0001030724
Inflationsindexierte Wertpapiere
Bund/€i10 15.04.2033 0,10 % 4,7 Mrd. € 11.01.2022 DE0001030583
Bund/€i30 15.04.2046 0,10 % 11,4 Mrd. € 03.01.2022 DE0001030575

Tägliche Laufzeiten, Kurse und Renditen der Bundeswertpapiere (PDF)
Ausstehende, handelbare Bundeswertpapiere per letzter Auktion (PDF)
Einzelaufstellung aller umlaufenden Bundeswertpapiere zum Monatsultimo (PDF)
Einzelaufstellung aller umlaufenden Bundeswertpapiere zum Monatsultimo (XLS)