Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Internetseite www.deutsche-finanzagentur.de.

Die Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH (Finanzagentur) ist bemüht, ihren Internetauftritt www. deutsche-finanzagentur.de barrierefrei zugänglich zu machen. Rechtsgrundlage sind das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Wir haben unseren Internetauftritt vom unabhängigen BITV-Test-Prüfverbund testen lassen. Grundlage für den Test ist die BITV 2.0 vom 21. Mai 2019. Der Test umfasst deshalb die neuen Anforderungen der WCAG 2.1 vom 5. Juni 2018.

Für die Prüfung haben Auftraggeber und Prüfstelle 17 repräsentative Seiten ausgewählt. Die Prüfung einer repräsentativen Seitenauswahl, d.h. einer Seitenauswahl, die möglichst alle potentiellen Barrieren erfasst, lässt auf die Zugänglichkeit des Webauftritts insgesamt schließen.
Das verwendete Testverfahren besteht aus zwei Teilen, um eine möglichst umfassende Aussage über den Status der Barrierefreiheit treffen zu können: dem Konformitätstest und dem Zugänglichkeitstest.

Beim Konformitätstest werden die zu prüfenden Teile der Anwendung gegen die für die Anwendung relevanten Barrierefreiheitskriterien getestet. Die verwendeten Testkriterien basieren auf der BITV 2.0, 2019.
Im Zugänglichkeitstest wird geprüft, inwieweit Menschen mit der Anwendung arbeiten können, wenn sie auf bestimmte Eingabe-/Ausgabemittel wie Screenreader, Bildschirmlupen, Kontrastmodus oder Tastaturbedienung angewiesen sind.

Die geprüften Seiten wurden als ungenügend BITV-konform bewertet.

Die nachstehend aufgeführten Seitenelemente sind nicht barrierefrei gemäß BITV 2.0:

Diagramme & Grafiken

  • Mehrere Nicht-Text-Inhalte (Seite Institutionelle Investoren) sind nicht gut wahrnehmbar.
  • Einige Diagramminhalte, Grafiken, Schriftgrafiken und Layoutgrafiken sind für blinde sehbeeinträchtigte und kognitiv beeinträchtigte Nutzer nicht wahrnehmbar oder störend.
  • Die detaillierten Werte der Kursdiagramme (Stammdatenblätter einzelner Bundeswertpapiere) sind für Tastaturnutzer nicht wahrnehmbar.
  • Die geöffnete Seite der Kursdiagramme (Kurs- und Renditecharts) ist für blinde Nutzer nicht erkennbar.

Listen & Tabellen

  • Mehrfachauswahllisten (Liste umlaufender Bundeswertpapiere) sind für blinde Nutzer nicht erkennbar, darin sind für sie wenige Links und Buttons, der fokussierte Listeneintrag, die Funktion mehrerer Formularfelder und die Ausklapplisten nicht wahrnehmbar bzw. nicht gut erkennbar.
  • Für Tastaturnutzer ist nicht gut erkennbar, wie sie in den Mehrfachauswahllisten (Liste umlaufender Bundeswertpapiere) einen ausgewählten Eintrag löschen können.
  • In wenigen Datentabellen (Seite Finanzmarkstabilisierung) sind inhaltlich zusammengehörende Daten nicht bzw. nicht gut erkennbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Mehrere Aufzählungen (Suchergebnisse) sind für blinde Nutzer nicht gut erkennbar.
  • Wenige zusätzliche Leseschritte erschweren blinden Nutzern das Wahrnehmen der Tabelleninhalte (Seite Inflationsindexierte Bundeswertpapiere). [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Blinde Nutzer können in zwei Datentabellen (Stammdatenblätter einzelner Bundeswertpapiere) die Funktion der fokussierten Zelle nicht gut erkennen.
  • Wenige Aufzählungen sind nicht gut erkennbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]

Gebärdensprachvideos

  • Durch einen nicht statischen Hintergrund wird das Wahrnehmen des Gebärdensprachvideos erschwert.

PDF-Dokumente

  • In einigen PDF-Dokumenten sind bestimmte Informationen und die Funktion der fokussierten Zelle für blinde Nutzer nicht gut erkennbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • In einigen PDF-Dokumenten sind die leeren Leseschritte und die Ausgabe mehrerer Layouttabellen störend. Die Inhaltsstruktur ist dort nicht gut wahrnehmbar, ihre Themen (Dokumententitel), die Fußnoten sowie deren Erläuterungen sind nicht gut erkennbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • In einigen PDF-Dokumenten sind wenige Links mit der Tabulatortaste nicht erreichbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • In einem PDF-Dokument können die Nutzer die inhaltlich zusammengehörenden Inhalte nicht gut erkennen. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • In einem PDF-Dokument werden die Inhalte mit der falschen Aussprache ausgegeben. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • In einigen PDF-Dokumenten sind nicht alle notwendigen Informationen hinterlegt. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]

Kontraste

  • In der Hochkontrastansicht sind mehrere Seitenbereiche (Seite Newsletter) sowie einzelne interaktive Elemente (Liste umlaufender Bundeswertpapiere) nicht gut erkennbar, mehrere Inhalte, u.a. Datentabellen eines PDF-Dokuments nicht gut lesbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • In der Hochkontrastansicht sind in mehreren Menüs (Seite Anlageziele) die geöffneten Menüpunkte nicht erkennbar.

Texte

  • Die Inhaltsstruktur einiger Seiten (u.a. Seite Institutionelle Investoren) ist nicht gut wahrnehmbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Die doppelte Informationsausgabe bei Links (PGP-Info) ist für blinde Nutzer störend. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]
  • Beim Anpassen der Textabstände (Navigationsmenü) sind mehrere Informationen nicht mehr vollständig wahrnehmbar.
  • Die Inhalte des Pop-ups „Besondere Nutzungsbedingungen“ sind für blinde Nutzer nicht gut wahrnehmbar.
  • Mehrere Texte (Seite Institutionelle Investoren) sind nicht gut lesbar. [Dieser Punkt wird momentan verbessert.]

Orientierung

  • Mehrere Seitenbereiche (Fußzeile) sind für blinde Nutzer nicht gut erkennbar, darunter die Hierarchie der Listeneinträge (Seitenbaum zur Navigation am Seitenende).
  • Die Bedienung der Registerkartengruppen (Seite Institutionelle Investoren) ist für blinde Nutzer nicht gut erkennbar.
  • Nutzer können die inhaltlich zusammengehörenden Inhalte (Seite Institutionelle Investoren) in wenigen Fällen nicht gut erkennen.
  • Die ausgewählte Sprache und die Beschriftungen der Regionen sind für blinde Nutzer bei den Menüpunkten (Navigationsmenü) nicht gut wahrnehmbar bzw. erkennbar.
  • Mehrere Menüpunkte sind für blinde Nutzer nur mit zusätzlichen Navigationsschritten wahrnehmbar.
  • Die Funktion von wenigen Elementen (Suchergebnisse) ist für blinde Nutzer nicht gut erkennbar.
  • Syntaxfehler können zu fehlerhaften (Glossar) Screenreader-Ausgaben führen.

Zur Jahresmitte 2022 wird eine gesamthafte inhaltliche und technische Überarbeitung und Neugestaltung des Internetauftritts der Finanzagentur erfolgen, die u.a. den Anforderungen der BITV 2.0 Rechnung tragen wird.

Diese Erklärung wurde am 10. September 2020 erstmals erstellt und zuletzt am 20. September 2021 überarbeitet.

Feedback und Kontakt

Sind Ihnen weitere Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten von www.deutsche-finanzagentur.de aufgefallen? Dann können Sie sich gern bei uns melden:

E-Mail: internetredaktion@remove-this.deutsche-finanzagentur.de
Telefon: 069 25 616-0

Postadresse:
Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH
Investor Relations
Olof-Palme-Str. 35
60439 Frankfurt am Main

Schlichtungsverfahren

Beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen gibt es eine Schlichtungsstelle gemäß § 16 BGG. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.
Sie können die Schlichtungsstelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind. Ziel ist es dann, mit Hilfe der Schlichtungsstelle gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden.

Auf der Internetseite der Schlichtungsstelle finden Sie alle Informationen zum Schlichtungsverfahren. Dort können Sie nachlesen, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft und wie Sie den Antrag auf Schlichtung stellen.

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:
Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

Telefon: 030 18 527-2805
Fax: 030 18 527-2901

E-Mail: info@remove-this.schlichtungsstelle-bgg.de
Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de

 

Erklärung zur Barriere-Freiheit in Leichter Sprache

Die Internet-Adresse der Finanz-Agentur ist:
www.deutsche-finanzagentur.de
Sind diese Internet-Seiten barriere-frei?

Barriere-frei heißt:
Alle Menschen sollen diese Internet-Seite benutzen können.
Es darf keine Hindernisse geben.
Zum Beispiel:
Blinde Menschen können eine Internet-Seite nicht sehen.
Barriere-frei bedeutet: die Seite wird vorgelesen.

Das steht so in den Vorschriften:

  • Behinderten-Gleich-Stellungs-Gesetz (BGG)
  • Barriere-freie Informations-Technik-Verordnung (BITV 2.0)

Menschen mit und ohne Behinderung müssen gleich behandelt werden.
Das muss auch die Finanz-Agentur beachten.
Die Finanz-Agentur will Barriere-Freiheit im Internet.
Das bedeutet:
Alle Menschen bekommen alle wichtigen Infos.
Das heißt zum Beispiel
für Menschen mit Behinderungen:

  • Es gibt Filme in Gebärden-Sprache.
  • Es gibt Texte in Leichter Sprache.
  • Blinde Menschen können Vorlese-Programme gut benutzen

Es gibt einen Test für Barriere-Freiheit im Internet.
Mit dem Test prüft die Finanz-Agentur:
Sind im Internet alle Vorschriften beachtet?
Wo gibt es noch Barrieren?

Der Test zeigt:
Es gibt noch Inhalte mit Barrieren:

  • In Diagrammen und Grafiken
  • In Listen und Tabellen
  • In Gebärden-Sprach-Filmen
  • In Texten und PDF-Dokumenten
  • Bei Kontrasten
  • Beim Klicken durch die Seiten

Viele Punkte sollen bis 2022 verbessert werden.

Sie haben eine weitere Barriere gefunden?
Sie wollen der Finanz-Agentur von Barrieren berichten?
Oder:
Sie konnten eine wichtige Info nicht finden.
Oder:
Sie möchten mehr wissen über:
barriere-freie Internet-Seiten der Finanz-Agentur?
Oder:
Internet-Seiten der Finanz-Agentur in Leichter Sprache?
Dann Schreiben Sie uns!


An unsere Post-Adresse:
Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH
Olof-Palme-Str. 35
60439 Frankfurt am Main

An unsere E-Mail-Adresse:
internetredaktion@deutsche-finanzagentur.de

Oder rufen Sie uns an!
Unsere Telefon-Nummer:
069 25 616 0

Haben Sie uns angerufen?
Oder schon angeschrieben?
Und sind nicht zufrieden?
 
Dann können Sie sich beschweren.
Dafür gibt es die Schlichtungs-Stelle.
Schlichtung bedeutet:

  • sich einigen.
  • sich vertragen.

Die Schlichtungs-Stelle hilft bei einem Streit.
Zum Beispiel:
1. Es gibt eine Barriere.
2. Sie haben sich beschwert.
3. Die Barriere bleibt.
Oder:
3. Sie sind mit der Antwort der Finanz-Agentur
zur Barriere-Freiheit nicht zufrieden.

Dann können Sie eine Schlichtung beantragen.
Eine Schlichtung kostet nichts.
Sie brauchen keinen Anwalt.
Sie können den Antrag in Leichter Sprache
oder in Deutscher Gebärden-Sprache stellen.

Hier gibt es mehr Infos:
Schlichtungs-Stelle BGG in Leichter Sprache

Hier ist die Post-Adresse der Schlichtungs-Stelle:

Schlichtungsstelle BGG
bei dem Beauftragten der Bundesregierung
für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

Hier ist die E-Mail-Adresse:
info@schlichtungsstelle-bgg.de

Hier ist die Telefon-Nummer:
03 01 85 27 28 05

Erklärung zur Barrierefreiheit in Gebärdensprache

Dieser Gebärdensprach-Film gibt die Erklärung zur Barrierefreiheit in Gebärdensprache wieder.
(Dauer 16:51 Minuten)