Glossar

Gesamtes Glossar

Im Rahmen einer Begebung (Emission) eines Bundeswertpapiers hält die Finanzagentur regelmäßig einen Teil des Emissionsvolumens als Marktpflegequote zurück. Dieser einbehaltene Bestand wird in der Zeit nach der Auktion zu einem Großteil in den Sekundärmarkt verkauft.

Mit den einbehaltenen Papieren kann z.B. die Bundesbank bei ihren Aktivitäten zur Kurs- und Marktpflege unterstützt werden. Genauso stehen die Titel der Finanzagentur bzw. dem Bund für den kurzzeitigen Verkauf im Rahmen von Wertpapier-Pensionsgeschäften („Repos“) zur Verfügung. Schließlich können Wertpapiere aus der Marktpflegequote auch an andere Marktteilnehmer gegen Gebühr verliehen werden.

Die Höhe der Marktpflegequote fällt von Emission zu Emission unterschiedlich aus, liegt seit 2005 im Schnitt jedoch bei unter 20 % des Emissionsvolumens (inklusive Geldmarktpapiere und inflationsindexierte Bundeswertpapiere). Gesetzlich ist die Gesamthöhe des Eigenbestands der Finanzagentur (Gesamtbestand aller Papiere aus der Marktpflegequote) auf 10 % aller insgesamt am Markt umlaufenden Papiere begrenzt.