Glossar

Gesamtes Glossar

Die Auktion ist ein Verfahren zur Begebung von Wertpapieren. Ähnlich einer Versteigerung geben dabei die potenziellen Käufer Gebote für das zu emittierende Wertpapier ab. Je nach Auktionsverfahren lauten die Gebote über Preis und Menge (Zinstender) oder nur über die Menge (Mengentender). Beim Mengentender wird der Verkaufspreis vorher festgelegt. Beim Zinstender kann die Zuteilung zu einem Einheitspreis (single-price-auction / holländisches Verfahren) oder zu den jeweils gebotenen Preisen erfolgen (multiprice-auction / amerikanisches Verfahren). Bundeswertpapiere werden in Form einer multi-price-auction begeben. Dabei sind auch unlimitierte Gebote zulässig. Nach Gebotsende legt der Emittent den niedrigsten akzeptierten Kurs fest. Gebote über diesem Kurs werden voll zugeteilt, unlimitierte Gebote und Gebote zum niedrigsten akzeptierten Kurs können auch nur in Teilbeträgen zugeteilt werden (Repartierung).